Model-Based Business Engineering, Blog by Dr. Juergen Pitschke, +49 351 30935193 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!g

Tools für das Model-Based Business Engineering

Natürlich benötigen wir Modellierungswerkzeuge für das Modell-Basierte-Business-Engineering. Wir setzen in unseren Projekten je nach Wünschen und Anforderungen des Kunden viele verschiedene Werkzeuge ein: Qualiware, Visual Paradigm, Signavio oder MagicDraw und andere. Die meisten dieser Werkzeuge sind über das reine Modellieren hinausgewachsen und enthalten Funktionen für das Architekturmanagement oder für das Projektmanagement. Aber wir finden dafür auch viele andere Werkzeuge. Auch wenn ein Medienbruch immer Fragen aufwirft, ist z.B. Confluence oder Confluence/JIRA basierte Werkzeuge besonders in Europa populär. Daher haben wir ein kleines White Paper zur Frage "Visual Paradigm und Confluence gemeinsam einsetzen" verfasst. Zu finden hier. Die Aussagen gelten prinzipiell auch für andere Werkzeuge.

Webcasts, Rückmeldung erwünscht / Process Mining

Leider bekommt man nicht zu oft Rückmeldung zu Webcasts. Ich habe daher letztens meinen YouTube-Kanal aufgeräumt.

Dabei habe ich auch "alte" Beiträge gelöschte, von denen ich glaubte, dass niemand diese mehr braucht. Dabei habe ich mich vertan und dann Rückmeldung erhalten, dass es noch Betrachter gibt, Ich habe dann diese "alten" Webcast auf unserem Kanal wieder zugänglich gemacht,

 

Konkret ging es um die Webinaraufzeichnung zum Webinar mit Anne Rozinat und Denis Gágne zu Process Mining und Prozessmodellierung. Zu finden auf YouTube: Webinar mit Anne Rozinat und Denis Gágne.

Sie dürfen aber gern zu alten und aktuellen Webinaraufzeichnungen und Webcasts Rückmeldung geben, möglichst bevor ich diese einfach lösche.

Juergen Pitschke

Gemälde, Unternehmensarchitektur und Methodik

Ich lebe in Dresden. Dresden besitzt eine der größten und bekkanntesten Galerien. Im Moment wird die "Gemädegalerie Alte Meister" erneuert, Daher sind nicht alle Gemälde, wohl aber die bekanntesten zu sehen. Zum Glück wurden viel Gemälde digitalisiert und man kann sich die Gemälde auch unabhängig davon ansehen.

Touristen wollen natürlich die bekanntesten Bilder wie die "Sixtinische Madonna" sehen. Eines meiner Lieblingsgemälde ist aber das Gemälde "Der Turmbau zu Babel" von Maarten van Valkenborch. Sie können sich das Bild auf der Webseite der Staatlichen Kunstsammkungen Dresden hier anschauen. Es ist ein interssantes Gleichnis, auf Unternehmensarchitektur. Welche Elemente benötigen wir? Wie gehören diese zusammen? Wie arbeiten wir gemeinsam?